Der  Bass Johannes Wiedecke wurde 1978 in Deutschland geboren.

Er studierte an der Musikhochschule Hamburg zuerst Schulmusik und dann Konzertfach Gesang bei Prof. Siegfried Lorenz. Weiterhin besuchte er zahlreiche Meisterklassen international namhafter Sänger und Gesangspädagogen wie Franz Grundheber, Carol Byers (Wien), Neil Semer( New York), usw.und ist Preisträger internationaler Wettbewerbe.

Von 2003 - 2007 war der Sänger Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und war an diesem Haus in über 200 Vorstellungen zu sehen.

An der Wiener Staatsoper war der Bassist u.a. als Siegfried-Fafner, Bartolo in „Le Nozze di Figaro“, Peneios in Daphne und  Frere Laurent in „Romeo et Juliette“ an der Seite von Anna Netrebko und Rolando Villazon unter der Leitung von Bertrand de Billy zu hören.

Zu seinem Repertoire zählen  Partien wie Sarastro, Dulcamara, Colline,Rocco,Basilio,Massimiliano, Hunding, Fasolt und Fafner oder Peneios in Daphne.

 Engagements führten ihn z.B. an die Deutsche Oper Berlin, das Theater an der Wien,Wiener Volksoper, Staatstheater am Gärtnerplatz, das Concertgebouw Amsterdam, die alte Oper Frankfurt .

Er arbeitete mit Dirigenten wie Christian Thielemann, Peter Schneider, Franz Welser-Möst, Marco Armilliato , Simone Young und weiterhin mit Regisseuren wie Harry Kupfer, Robert Carsen, Sven-Eric Bechtholf,Christine Mielitz usw. .

Header © Brandon Godfrey, Header © Brandon Godfrey